Hoverboard – Kurz und knapp

Nicht nur in das berufliche Leben greift die virtuelle Welt ein, sondern auch die Freizeitwelt wird verändert. Viele Menschen wünschen sich, ein fast schwereloses Gefühl zu erleben und durch die Gegend zu cruisen. Dafür bietet sich dann das Hoverboard an. Der Trend stammt aus den USA. Damit kann ein futuristischer Fahrspaß erlebt werden.

Was genau ist das Hoverboard?

Kaufen Sie jetzt

Bei dem Aufbau erinnert das Hoverboard an ein Segway und es handelt sich um ein rollendes Board ohne Lenkstange. Mit verschiedenen Begriffen werden die kleinen Smart Scooter bezeichnet und somit auch als Oxboard, Mini Segway, Hovertrax oder E-Board. Im Vergleich zu dem Segway ist das Hoverboard bei der Anschaffung deutlich günstiger und dennoch bietet es fast so viel Fahrspaß. Das Gerät kann sehr leicht und schnell transportiert werden und es besitzt zudem eine hohe Reichweite.

 

Wie funktioniert das Hoverboard?

Das Mini Segway stellt ein rollendes Board dar und gesteuert wir es über die Schwerpunktverlagerung. Das Board lässt sich damit durch kleinste Bewegungen steuern und es bietet die intuitive Art der Fortbewegung. Wer nur daran denkt, dass er gerne vorwärts fahren will, der lehnt sich leicht nach vorne und beginnt mit der Fahrt. Wer sich zurück lehnt, der kann bremsen oder auch ganz anhalten.

Wichtig bei allen Bewegungen ist, dass diese dann nur minimal ausgeführt werden. Bei zu schnellen oder starken Bewegungen könntest du sonst vom Board fallen. Von dem Gyroskop wird dabei die Schwerpunktverlagerung gemessen. Das Hoverboard an sich balanciert sich allein aus und dies mit dem dynamischen Stabilitätssystem. Immer wird damit dann der sichere Stand gewährleistet. Es wird mit gummierten Reifen gefahren und somit gibt es auch bei den rutschigen Untergründen ausreichend Haft. Mit Sicherheit kann damit immer eine flotte Fortbewegung garantiert werden.

5 Hoverboards im direkten Vergleich

Kaufen Sie jetzt
Wheelheels Balance Hoverboard F-Cruiser

EUR 649,99

EUR 699,99
bis zu 30 km/h
bis zu 20 km
Bewertung:

Kaufen Sie jetzt
Bluewheel Hoverboard HX310s

EUR 249,00

EUR 249,00
bis zu 15 km/h
bis zu 20 km
Bewertung:

Kaufen Sie jetzt
Cool&Fun Challenger Basic 8,5″ Hoverboard

EUR 269,00

bis zu 15 km/h
bis zu 20 km
Bewertung:

Viron Hoverboard Vision 800

bis zu 15 km/h
bis zu 20 km
Bewertung:

Kaufen Sie jetzt
Cool&Fun Hoverboard Junma

bis zu 15 km/h
bis zu 20 km
Bewertung:

Tipp: Wenn du einen detaillierten Vergleich suchst, klicke am besten hier: Elektroscooter-Vergleich

Was ist für das Hoverboard zu beachten?

Aktuell gilt zu beachten, dass die Hoverboards noch nicht für den Straßenverkehr zugelassen sind. Demzufolge können die Hoverboards noch nicht für die Fahrt zur Arbeit verwendet werden. Die elektronischen Geräte sollten zudem auch nicht nass werden und sind damit für die Fahrten bei Schnee oder Regen weniger geeignet. Durch den Spritzwasserschutz macht jedoch etwas Spritzwasser oft nicht viel aus.

Die Hoverboards punkten sonst durch die leichte Bauweise und damit funktioniert der einfache Transport. Es gibt Extra-Tragetaschen, Rucksäcke und viele nehmen das Hoverboard auch unter den Arm. Auch für den Urlaub ist es möglich, dass das Hoverbaord ohne Probleme mitgenommen wird. Im Vergleich zu Modellen mit Benzinantrieb ist ein Hoverboard ein richtiger Umweltschoner und der Betrieb funktioniert mit Akkukraft.

Zuhause lassen sich die Hochleistungsakkus ohne Probleme aufladen und meist wird der Fahrspaß von etwa 15 bis 20 Kilometern geboten. Das Board produziert dabei keine Abgase und es wird ohne ein schlechtes Gewissen verwendet. Abhängig von der Ausstattung erreichen die Hoverboards bis zu zwanzig Kilometer pro Stunde und damit sind viele flotter unterwegs als auf dem Fahrrad.

Was ist für die Fahrt zu beachten?

Kaufen Sie jetzt

Zunächst ist es etwas komisch, wenn auf dem rollenden Board gestanden wird und es dabei keinen Halt gibt. Viele Menschen haben jedoch schon nach wenigen Minuten ein gutes Gefühl und das Board kann gesteuert werden. Jeder hat die Hände frei und somit können auch Einkäufe oder Tüten transportiert werden.

Es sind auch Gefahren vorhanden, wenn manche Regeln nicht eingehalten werden. Zu Beginn schadet es nicht, wenn Schutzkleidung getragen wird. Am besten sind Knieschoner, Handgelenkschoner und ein Helm geeignet. Die Verletzungen können damit verhindert werden und es gibt das Gefühl von mehr Sicherheit. Besonders der Helm sorgt dafür, dass nicht schwere Kopfverletzungen geschehen.

Im Straßenverkehr sind die Modelle nicht geeignet und nur bedingt nutzbar in öffentlichen Bereichen. Wer sich nach Lust und Laune austoben möchte, kann dies auf privaten Geländen. Die Gummireifen eignen sich nicht für Geländefahrten, jedoch für einen ebenen Boden. Die Hersteller schicken meist Benutzeranleitungen mit, wie die Nutzung des Geräts dann erfolgen sollte. Jeder kann sich damit über die Eigenschaften und die Bedienung informieren.

Welche Vorteile bietet das Hoverboard?

Optisch können Hoverboards natürlich sehr durch den futuristischen Look überzeugen und es wird auch viel Fahrspaß versprochen. Viele Menschen fühlen sich auf dem Modell, als wären sie ein Teil von der Zukunft. Du hast beide Hände frei und damit kannst du dich ganz auf den Körper konzentrieren. Das Gerät schult damit die Balance und die Beherrschung des Körpers.

Nicht selten werden Hoverboards deswegen heute schon für therapeutische Zwecke genutzt. Durch die kompakten Maße sind die Modelle sehr alltagstauglich und bei der Anschaffung auch günstig.

Hoverboard – Kurz und knapp
5 (100%) 1 vote